Der Kreisverband Weißenburg der Evangelischen Landjugend (ELJ) unterstützt die Arbeit des eigenen Jugendverbandes mit einer Spende von 500 €. Auf diese Weise unterstreicht der Kreisverband sein starkes Bekenntnis zur Evangelischen Landjugend.

Wie die beiden Vorsitzenden Lisa Grimm und Martin Dorner betonen, ist es für junge Menschen wichtig, einen Ort zu haben, an dem man sich treffen und austauschen kann. Die ELJ schafft dafür den Rahmen und ermöglicht einen Zusammenhalt in der Gruppe. In Zeiten von Corona hat sich der Kreisverband Weißenburg verschiedene Aktionen wie eine Online-Schnitzeljagd einfallen lassen, damit die Kontakte bestehen bleiben. Auch die Dörfer profitieren von den Ortsgruppen der ELJ, da sie sich am Dorfleben beteiligen und dazu beitragen, dass sich junge Menschen auf dem Land wohl fühlen.

Die Spende wurde an den Förderverein ELAN e.V. übergeben, der sich die finanzielle Sicherung der Landjugendarbeit zur Aufgabe gemacht hat. Der ELAN-Vorsitzende Friedel Röttger dankte dem Kreisverband für dessen Engagement.