Eine gute Nachricht vor unserer ersten digitalen Landesversammlung. Ihr könnt Euch, unabhängig der Corona-Ampel, bei Euch vor Ort Treffen. Aber ihr müsst Euch an ein paar Regeln halten wie AHA, Lüften, u.ä. halten.

Seid mutig und besonnen. Wir unterstützen Euch gerne.

Jürgen

ELJ ist trotz Corona möglich – virtuell und in Präsenz.

Trotz gelb-roter Corona-Ampel ist ELJ in Präsenz möglich

Auch wenn die Corona-Ampel gelb oder rot ist, könnt ihr Besonnen mit den bekannten Regelungen Euch in Eurer ELJ-Gruppe treffen. Es bedarf eines Schutz- und Hygienekonzeptes.

Unsere Rechtsgrundlage dazu: Wir fallen mit ELJ-Jugendarbeit überwiegend unter §20 Außerschulische Bildung im 7. BayIfSMV (gültig ab 19.10.2020).

„(1) 1Außerschulische Bildungsangebote sind vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung nur zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist; soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen, besteht Maskenpflicht2 § 17 Satz 2 gilt entsprechend. 3Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.“

Beachtet unsere Corona-News: https://www.elj.de/media/corona-news/ und die Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings: https://shop.bjr.de/detail/index/sArticle/236/sCategory/9.

Sperrstunde für Angebote von Speisen und Getränken

Ihr könnt weiterhin Essen und Getränke ausgeben. Dann ist es wie bei den Gaststätten: Es gibt eine Sperrstunde!

Orange Ampel:

  • Bei 35 Infektionen/100.000 Einwohner: Sperrstunde und damit Ende/Verbot der Veranstaltung ab 23 Uhr.

Rote Ampel:

  • Bei 50 Infektionen/100.000 Einwohner: Sperrstunde und damit Ende/Verbot der Veranstaltung ab 22 Uhr.
  • bei 100 Infektionen/100.000 Einwohner: Sperrstunde und damit Ende/Verbot der Veranstaltung ab 21 Uhr.

Die Rechtsgrundlage dazu: §25a 7. BayIfSMV (gültig ab 19.10.2020).

Beachtet unsere Corona-News: https://www.elj.de/media/corona-news/ und die Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings: https://shop.bjr.de/detail/index/sArticle/236/sCategory/9.

Vertrauen und Verantwortung

Formal sind Präsensveranstaltungen in der Jugendarbeit erlaubt – auch wenn die Corona-Ampel „rot“ ist.

Die Entscheidung ob Ihr Euch präsent trefft liegt in Eurer Verantwortung: Seid mutig – aber nicht übermütig.

Vielleicht ist ein Online-Format auch eine gute Idee – sicherlich besser als sich nicht zu sehen.