Mit Noah schaffen wir ein Projekt, in dem Jugendarbeit in ländlichen Räumen neu gedacht und innovative Ideen entwickelt werden. Dies soll auf einem neuen Weg passieren, der so in diesem Bereich noch nicht genutzt wird. Wir wollen von den Jugendlichen selbst lernen und daraus kreative Ideen entwickeln. Durch diese neuen Ideen sollen Jugendliche auf dem Land wieder besser miteinander vernetzt werden und dazu aktiviert werden sich für die Dorfgemeinschaft zu engagieren.

Du kannst mitmachen! Sei Teil eines Teams, dass mit einem Projekt der Evangelischen Landjugend (ELJ) Innovationen in ländliche Regionen und die Jugendarbeit bringt.

Projektdauer: 01.11.2019 – 31.10.2020

Projektleiterin: Lea Pilhöfer

Projektmethode: Design Thinking

Erstes virtuelles Treffen - 25.04.2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb haben auch wir uns in einem ersten virtuellen Treffen versucht. Über Zoom haben wir weiter an dem Projekt gearbeitet. Da noch ein paar neue Interessenten mit in das Projekt eingestiegen sind, haben wir nochmals mit einer kurzen Kennenlernrunde gestartet. Anschließend haben wir den Neuen unsere inspirierende Ideen des ersten Treffens und den Weg dahin mit der Methode „Design-Thinking“ gezeigt. Danach haben wir mit dem ersten wichtigen Schritt in unserem Projekt begonnen. Wir haben uns mit der Problemstellung befasst und daraus eine Fragestellung, (= Design Challenge) mit den wichtigsten Aspekten entwickelt.

Unsere Design-Challenge

 

Als nächstes wollen wir mehr über die Design Challenge herausfinden. Wir wollen zum Beispiel erfahren, wo Vernetzung schon gut funktioniert und wie es dort gemacht wird. Habt ihr schon Ideen, wo es überall Vernetzung gibt und was wir uns dort abschauen können?

 

Wir freuen uns über eure Nachrichten und Informationen.

 

Einführungsveranstaltung - 07.02.2020

Das Projekt ist erfolgreich gestartet. Es hat sich ein tolles Team gefunden und wir haben uns am Freitag, den 07.02.2020 auch schon zum erstenmal getroffen. Wir haben die super Möglichkeit das „machbar-Innovationslabor“ an der Hochschule in Weiden zu nutzen, wo wir toll unterstützt werden. Nach einer kurzen Kennenlernrunde, wurde uns das Labor und das zugehörige Projekt vorgestellt und wir haben die Methode Design Thinking kennengelernt. Danach durfte wir auch gleich selber ran. Wir haben die neu erlernte Methode anhand unseres ELJ-Slogans „miteinandermehrmachen“ einmal ausprobiert. Dabei sind schon erste Prototypen für geniale neue Ideen entstanden. Seht selbst!

Prototyp ELJ-App mit Veranstaltungskalender und ELJ-Chat

Prototyp ELJ-Festival mit Gruppenaktionen und Bühnenshow

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gesamte Team war am Ende der Veranstaltung sehr euphorisch und zuversichtlich, dass in den nächsten Monaten coole und innovative Ideen für die Vernetzung unserer Ortsgruppen entstehen können.

Schreib mir!

Noah lebt vom Mitmachen!
Was ist Deine Idee für Jugendarbeit in ländlichen Räumen?
Schreib mir einfach!