Pfarrerinnen und Pfarrer sind die wichtigsten Personen für ELJ-Gruppen vor Ort. Mit „Dir zu Liebe.“ widmen wir ihnen für Verständnis, Frömmigkeit, Neugier und Respekt ein eigenes Praxisforschungsprojekt.

Wir in der ELJ meinen: Wer die Kommunikation des Evangeliums an die nachfolgende Generation für eine zentrale Herausforderung der Kirche hält, braucht Impulse. Nicht, weil alles schlecht läuft, sondern, weil mehr nötig ist. Und weil mehr möglich ist.

  • ELJ-Magazin „Dir zu Liebe.“
    • Mit 21 Pfarrer_innen haben wir geredet. Unsere Frage: „Warum läuft es gut zwischen Ihnen und Ihrer ELJ-Gruppe?“
    • Die Antworten zeigen: Es liegt nicht an Methoden, es ist die Haltung, die für ein gutes Klima sorgt.
    • Verständnis, Neugier, Respekt und Frömmigkeit führen zu guten Beziehungen.
    • Konkrete Tipps und kollegiale Impulse auf 12 Seiten: Laden Sie das ELJ-Magazin „Dir zu Liebe. “ hier herunter oder bestellen Sie es per Mail in der ELJ-Landesstelle – beides kostenlos!
  • Praxistipps aus dem Pfarreralltag
    • Pressemitteilung zum ELJ-Projekt „Dir zu Liebe.“
    • Pressefoto „Landjugendpfarrer Gerhard Schleier freut sich über Rückmeldungen und Erfahrungen. In der Arbeit mit Jugendlichen braucht es Ver-ständnis, Neugier, Respekt sowie das Erkennen ihrer Frömmigkeit“
  • „Wie Gemeindepfarrer_innen Landjugend unterstützen“ – der Projektbericht
    • Das Praxisentwicklungsprojekt wurde gefördert aus Mitteln des Innovationsfonds des Amts für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.
    • Den ausführlichen Abschlussbericht
      „Wie Gemeindepfarrer_innen Landjugend unterstützen“ können Sie hier ab September 2019 kostenlos herunterladen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung – am besten gleich hier unten über den E-Mail-Button an elj@elj.de: