Seit vielen Jahren wirbt die Evangelische Landjugend um Spenden zugunsten der Partnerorganisationen in Brasilien. Sowohl die kirchliche Agrarberatung CAPA in Südbrasilien als auch die Kindertagesstätte Creche Cantinho Amigo im Großraum von Belo Horizonte sind auf diese Einnahmen angewiesen.

In der Creche Cantinho Amigo kommen sie den 40 Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren zu Gute. Die CAPA wiederum benötigt die Mittel zur landwirtschaftlichen Beratung von Kleinerzeugern. Auf diese Weise soll Menschen auf dem Land eine gesunde Lebensgrundlage und die Chance auf ein ausreichendes Einkommen ermöglicht werden.

Der entwicklungspolitische Arbeitskreis AME, der die Partnerschaften federführend pflegt, kann auf ein gutes Jahr 2018 zurückblicken. Denn in den vorangegangenen Jahren waren die Spendeneingänge zu niedrig. So waren es im Jahr 2017 nur noch gut 8500 €. Im Jahr 2018 gingen nun fast 16000 € ein. Der AME geht davon aus, dass durch die Begegnungsreise der Landjugend nach Brasilien und durch Werbemaßnahmen die Projekte wieder stärker in den Blick gekommen sind.

Für Friedel Röttger, der die entwicklungspolitische Arbeit des AME koordiniert, „dienen die Spenden der Hilfe zur Selbsthilfe und sind ein Zeichen der Solidarität mit den Bedürftigen“.