Mit 1000 € fördert die Sparda-Bank München die Arbeit der Evangelischen Landjugend (ELJ). Übergeben wurde die Spende an den Landjugend Förderverein ELAN e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gute Arbeit der ELJ zu unterstützen. Das Geld kommt dem ELJ-Jahresthema „Gut essen – fair leben?“ zu Gute. Ein wichtiges Ziel ist es hier, die Jugendlichen zu befähigen, eigene Konsumentscheidungen kritisch zu hinterfragen. Geplant und durchgeführt werden viele Aktionen von Bauernhofbesuch bis Politikergespräch sowie eigens entwickelte Gruppenstunden. Auch die Begegnung mit dem ELJ-Partner CAPA, einer Agrarberatung in Brasilien wurde unterstützt. Hier wurden Fragen der regionalen Ernährungssicherung und Entwicklung diskutiert. Zur symbolischen Spendenübergabe trafen sich Julia Schmoll von der Treuchtlinger Filiale der Sparda-Bank München mit ELJ-Landessekretär Manfred Walter sowie Nikol Lederhos und Lea Winkle (Foto v.r.n.l.)