In der Januarsitzung der Arge Landjugend im Bayerischen Bauernverband wurde das Jahr 2021 geplant.

Das Landjugendgremium entschied, aktuelle Fragen zu Umwelt und Klima anzugehen und ins Gespräch mit Naturschutzverbänden zu kommen. Auch eine Neuauflage des im letzten Herbst erfolgreichen „Green Friday“ steht auf dem Programm. Er ist eine Gegenaktion zum „Black Friday“ und wirbt für bewussten Konsum.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Austausch mit Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche. Hier kann es beispielsweise um Herausforderungen in den Bereichen Jugend, Kirche und Landwirtschaft gehen.

Ebenfalls geplant ist ein Netzwerktreffen der Agrararbeitskreise (bei der ELJ ist es der ASA) der drei Landjugendverbände.

In der Arge arbeiten Evangelische Landjugend, Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und Bayerische Jungbauernschaft (BJB) zu Themen von Landwirtschaft, ländlichem Raum und Jugend.