„Knipsen, posten, liken“ – unter diesem Motto haben sich Mitglieder des Agrarsozialen Arbeitskreises (ASA) fit gemacht für die Herausforderungen einer modernen Öffentlichkeitsarbeit.

In einer Online-Abendveranstaltung gab ELJ-Medienreferentin Simone Ebner Tipps zum Fotografieren und dem Auftritt in sozialen Medien.

Wer ein gutes Foto machen möchte, sollte beispielsweise versuchen, Stimmungen einzufangen und erst einmal in die Position des Beobachters gehen, um den richtigen Moment zu finden. Ein interessanter Bildvordergrund oder Menschen, die Dinge in den Händen halten, können ein Foto gut werden zu lassen.

Wer in sozialen Medien aktiv ist, sollte sich zudem überlegen, welche Zielgruppen er ansprechen möchte. Es ist wichtig, regelmäßig neue Beiträge zu liefern. Durch den Einsatz von Hashtags lässt sich außerdem die Reichweite erhöhen.

Für die Teilnehmenden war es ein informativer Abend, der wichtige Impulse für eine gute landwirtschaftliche Öffentlichkeitsarbeit lieferte.