Es ist ja normal und üblich, dass bei einer zünftigen Kanutour mit mehr als drei Booten irgendwann ein Boot kentert. Bei der diesjährigen Kanutour des Kreisverbandes Weißenburg war es aber schon zwei Metern nach dem Start soweit. Neuer Rekord!
Die Wahrscheinlichkeit war diesmal aber besonders groß, weil besonders viele Boote gebraucht wurden. Nach der langen Coronazeit ohne besondere Aktivitäten hatten sich besonders viele ELJ-Gruppen angemeldet. So gingen fast 20 Kanus in Zimmern an den Start.
Und ein bisschen Wasser war ja auch willkommen, denn das Wetter meinte es wieder mal sehr gut mit dem Kreisverband. Die Stimmung war dementprechend ausgelassen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch die reichliche Verpflegung, die die Kreisvorstandschaft spendiert hatte.