Auf den folgenden Seiten findest Du eine kurze Zusammenstellung über wichtige Rechtsfragen in der Jugendarbeit.
Diese erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir können auch keine Rechtsberatung geben, aber Tipps, die Du beachten solltest zu Deinem und Euren Schutz.

 

Zu deinem Schutz

Wir wollen Dich auf Deine Verantwortung in Deiner Jugendverbandsarbeit hinweisen und Dich damit stärken, um Schaden für Dich und für andere zu verhindern.
Im Folgenden findest Du wichtige Informationen über rechtliche Fragestellungen im Bereich der Aufsichtspflicht und Vermeidung Deiner/Eurer Haftung. Zudem findest Du Hinweise zu den besonderen Rechtsgebieten Alkohol, Rauchen und Sex – insbesondere den Datenschutz.
Wenn Du konkrete Fragen zum Thema „Recht in der Jugendarbeit“ hast, dann kannst Du Dir hier Hilfe holen:

  • bei Deinem zuständigen Jugendbildungsreferenten
  • bei der ELJ-Landesstelle
  • beim ELJ-Grundkurs
  • verbindlich über einen Rechtsanwalt
Ziel ist es stets: Schaden zu verhindern
  • für Dich,
  • für Deine ELJ-Gruppe (hier: Ortsgruppe, Kreis- und/oder Bezirks-, Landesverband)
  • für den anvertrauten Teilnehmenden (bei Aktionen: z.B. Ausflügen, Partys, aber auch
    Gruppenabenden!) und
  • für Anderen (sogenannten „Dritten“).

 

Am besten ist, wenn nichts passiert und kein Schaden eintritt. Wenn trotz aller Vorsicht etwas passiert, kümmere Dich um den Schaden. Die ELJ hilft dir dabei.

Merke:

Wenn Ihr als ELJ-Gruppe eine Aktion durchführt, seid Ihr der sogenannte „Träger“ (der Aktion). D.h. die ELJ-Gruppe ist der Träger und die Vorstandschaft die Trägervertrer_in (durch die beiden Vorsitzenden).

 

Dein Recht auf Jugendarbeit

Die rechtliche Grundlage der Jugendarbeit ist im Achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII) (vormals Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG)) verankert. In diesem Gesetz legt der Staat fest, dass Jugendarbeit in Deutschland stattzufinden hat. Dazu ist festgeschrieben, dass Jugendliche einen Anspruch auf Jugendarbeit haben und beteiligt werden sollen.

(1) Jungen Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.1SGB VIII. § 11 Jugendarbeit

ELJ ist Teil dieser Jugendarbeit, die auf Beteiligung und Befähigung setzt um Dich zu stärken.