Normalerweise lädt der Kreisverband Roth/Schwabach am Erntedankfest die Bevölkerung in die Kulturfabrik nach Roth ein. Dieses Jahr war das wegen Corona nicht möglich.

Die Kreisvorstandschaft wollte aber trotzdem eine Aktion zum Erntedank machen. ELJ-Gruppen wurden aufgefordert, Erntedanktische in ihren Gemeinden aufzustellen. Unter dem Motto: „Mit Abstand das beste Erntedankfest“ sollten die Gruppen das Besondere dieses Erntedankfestes herausstellen. Es kamen tolle und kreative Erntedanktische dabei heraus. Da gab es Kürbisse mit Mundschutz von der ELJ-Roth oder persönliche Erntedankwünsche von der ELJ-Wassermungenau. Die ELJ-Barthelmesaurach hatte die Apfelbäume im Pfarrgarten geerntet und daraus Apfelsaft gemostet. Der Saft wird jetzt an Menschen verschenkt, die sich in der Gemeinde engagieren.