Mit einem Jahr Verspätung fand die Neuwahl der Kreisvorstandschaft im Kreisverband Roth/Hilpoltstein statt. Die Beteiligung an der Wahl zeigte, dass man trotz aller Schwierigkeiten die Corona-Pandemie gut gemeistert hat.

Der alte und neue Kreisvorsitzende, Florian Dollinger, zeigte in seinem Rückblick, was man vor Corona alles gemacht hat und was während Corona nicht mehr möglich war. Trotzdem wurde im Kreisverband immer versucht, Freiräume zu nutzen.

Die Vorstandschaft hatte auch immer einen Blick dafür, wo Unterstützung notwendig war. So hat sie während des Lockdowns die lokalen Einzelhändler durch die Abnahme von Einkaufsgutscheinen für die ELJ-Gruppen unterstützt und nach der Flutkatastrophe im Sommer initierte die Kreisvorstandschaft eine Spendenaktion gemeinsam mit allen Ortsgruppen.

Die Delegierten hatten Lust, bei der neuen Vorstandschaft mitzumachen. So sind erfreulicher Weise alle Ortsgruppen vertreten und wegen der vielen KandidatInnen wurde wurde die Zahl der BeisitzerInnen spontan erhöht.

Die beiden ersten Vorsitzenden bleiben Florian Dollinger aus Pyras und Lena Gänsbauer aus Ruppmannsburg. Ihre Stellvertreter sind Michael Schlirf aus Sulzkirchen und Laura Borzner aus Alfershausen. Die Kassengeschäfte übernimmt Moritz Gloßner aus Alfershausen. Schriftführer bleibt Dominik Schendner aus Eysölden. Als Beisitzer komplettieren Lena Philipp aus Alfershausen, Laura Gänsbauer aus Ruppmannsburg, Elias Borzner aus Alfershausen, Patrick Ramsteck aus Ruppmannsburg, Jaqueline Stiegler aus Freystadt und Anna Bernreuther aus Landersdorf die Vorstandschaft.