Bei ihrer traditionellen Landjugendfahrt machte sich die ELJ-Schwabach mit der befreundeten ELJ-Roth auf den Weg nach Wien.

Die Vorstandschaft der ELJ-Schwabach hatte ein pralles und attraktives Programm zusammen gestellt. Neben dem Besuchsprogramm, mit den Highlights der Österreichischen Hauptstadt, gab es auch eine Raftingtour, eine Betriebsführung bei Vöslauer Mineralwasser oder eine Weingutführung.

Ein Höhepunkt war das Treffen mit den Wiener Landjugend-Junggärtnern. Die ELJ Schwabach hatte vorher Kontakt mit Landjugendreferent, Tobias Lang, aufgenommen. Der hatte ein Besuch beim Familienunternehmen des Landesvorsitzenden, Markus Pannagl, organisiert. Nachdem kleine Verständigungsschwierigkeiten geklärt waren, z.B. dass es sich bei „Paradeisern“ um Tomaten handelt, war das Eis gebrochen. Die ELJ Schwabach bekam viele Einblicke in den Gemüseanbau, von der Pflanzung bis zur Ernte.

Erstaunlich waren auch die vielen Gemeinsamkeiten, die man in Bezug auf die Landjugend-Aktivitäten feststellen konnte. Die Kontaktaufnahme wurde schließlich bei einem gemeinsamen Besuch in Wiens größter Disco besiegelt.

Die Wiener Landjugend-Jugngärtner haben danach angekündigt, dass ihr nächster Landjugend-Ausflug unbedingt ins Frankenland gehen wird.