Der Agrarsoziale Arbeitskreis der Evangelischen Landjugend hat eine neue Vorsitzende. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Andrea Feuerstein einstimmig zur ASA-Landesvorsitzenden gewählt. Andrea ist 26 Jahre alt und stammt aus einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Schweinehaltung im mittelfränkischen Kammerstein.

Als gelernte Tierärztin liegt ihr die Zukunft der Landwirtschaft und der Tierhaltung sowie das Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit am Herzen. Mit Andrea steht zum zweiten Mal in der Geschichte des ASA eine Frau an der Spitze der 600 Mitglieder.

Andrea Feuerstein ersetzt Stefan Funke, der für die letzten sechs Jahre mit viel Engagement und Umsicht die Geschicke des ASA auf gute und erfolgreiche Weise lenkte. Als stellvertretender Vorsitzender wird er weiterhin dem Gremium treu bleiben.

Ebenfalls stellvertretender Vorsitzender ist Florian Müller, der bisher als Beisitzer im Landesvorstand war und einen landwirtschaftlichen Betrieb im unterfränkischen Hellmitzheim führt. Zu Beisitzern gewählt wurden Tobias Merkenschlager (Georgensgmünd) und Friedrich Steinacker (Lentersheim).

Ausgeschieden sind Andres Kießling sowie Sabine und Hannes Groß. Mit innovativen Ideen und tatkräftiger Arbeit haben Sabine und Hannes über mehrere Jahre den Landesvorstand bereichert.

Nachdem die ASA-Landesversammlung und die Wahlen online stattfinden mussten, soll innerhalb der nächsten Monate bei einem gemeinsamen Essen die Übergabe der Geschäfte des Vorstands gefeiert werden.