Was ist eigentlich in unserem Essen drin? Woher kommen unsere Lebensmittel? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigten sich die neun Teilnehmerinnen der ELJ-Herbishofen ein Wochenende lang im Haus der Evangelischen Jugend in Ostheim. Claudio Jais, Student der Ökotrophologie und ehrenamtlicher ELJ-Mitarbeiter referierte anschaulich über Wirkungsweisen und Risiken der Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Dabei wurde deutlich, dass Gefahren für die Gesundheit durch die Verwendung von möglichst wenig verarbeiteten Rohstoffen aus der Region vermieden werden können. Quiz, Dunkel-Café und ein Tanzkurs waren weitere Programmpunkte des Seminars, das die Jugendlichen gemeinsam mit ELJ-Bezirksreferent Friedel Röttger vorbereitet und durchgeführt hatten. Ein selbst zubereitetes Mehrgänge-Menú inclusive Benimm-Kurs bildete den Höhepunkt des abwechslungsreichen Wochenendes, von dem die Teilnehmer viele Anregungen für ihre Gruppe mit nach Hause nehmen konnten.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone