Ist es nötig, dass der Landjugend-Förderverein ELAN für Spenden wirbt?

Eine dauerhafte Sicherung der evangelischen Landjugendarbeit ist sehr wichtig. Trotz bestehender Zuschüsse und getätigter Einsparungen hat die ELJ zunehmend Schwierigkeiten, die Kosten zu tragen. Denn viele öffentliche Zuschüsse sind seit etlichen Jahren unverändert geblieben, während die Kosten jährlich steigen. Für die Jahre 2016 und 2017 wird eine Lücke von insgesamt 55 000 Euro bestehen.

Soll ich Mitglied beim ELAN werden?

Sowohl eine Spende als auch eine Mitgliedschaft beim ELJ-Förderverein ELAN kommen zu 100 % der Evangelischen Landjugend zu Gute. Beide Formen der Zuwendung sind steuerlich absetzbar. Eine Mitgliedschaft beim ELAN hat dieselbe Wirkung wie eine jährliche Dauerspende. Aktive und ehemalige Mitglieder der ELJ sowie hauptamtliche Mitarbeiter unterstützen deshalb den ELAN durch eine Mitgliedschaft.

Wer garantiert, dass meine Spende bei der ELJ ankommt?

Im Förderverein ELAN gilt das Prinzip, dass jeder gespendete Euro der ELJ zu Gute kommt. Die Spendenwerbung wird nicht aus eingegangenen Spenden finanziert.

Kostet es der ELJ nicht viel Zeit und Geld, für Spenden zu werben?

Die Gewinnung von Spenden kostet Arbeitszeit und Geld. In Abstimmung mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat die ELJ im Sommer 2015 ein Projekt begonnen, um sich verstärkt über Spendenmittel zu finanzieren. Um diesen Prozess in Gang zu bringen, stellt die Landeskirche zeitlich begrenzt finanzielle Mittel bereit. Dieser Anschub erleichtert die Spendenwerbung und stellt sicher, dass keine bestehenden Arbeiten eingeschränkt werden müssen.

Wird meine Adresse weitergegeben?

Nein. ELAN und Evangelische Landjugend geben keine Adressen von Mitgliedern oder Spendern an Dritte weiter.

Wofür wird das Geld verwendet?

Spenden werden vom ELJ-Förderverein ELAN gesammelt und an die Evangelische Landjugend weitergeleitet. Hier werden sie ausschließlich zum Zwecke der Jugendhilfe eingesetzt. Wichtigster Verwendungszweck ist die Sicherstellung der Finanzierung der Stellen der Jugendbildungsreferenten in den einzelnen Landjugendbezirken Schwaben, Mittel- Ober- und Unterfranken sowie der Oberpfalz.

 

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone