Die Evangelische Landjugend Muggendorf hat zusammen mit den Konfirmanden für die Johanniter Weihnachtstruckeraktion gepackt. Allein von den Geldspenden der Kirchengemeinde konnten 30 Pakete zusammengestellt werden. Insgesamt 45Kartons können den Johannitern übergeben werden. Diese werden mit großen LKWs zu ausgewählten Orten in Albanien, Bosnien-Herzegowina und Rumänien gebracht und dort verteilt.

„Die Unterschiede muss man sich mal vor Augen führen“

Nicht nur die Menge der Geldspenden beeindruckte die Jugendlichen. Von dem Paket im Wert von 25 Euro könne eine Familie mehrere Wochen überleben, erklärte Maria Distler den Konfirmanden: „Die Unterschiede zu unserem Leben muss man sich mal vor Augen führen“.

„Wenn nicht wir, wer dann?“

Für die ELJ Muggendorf gehört die Sammelaktion mittlerweile zur Adventszeit wie Lebkuchen und Punsch. Kassier Lara Distler begründete das mit den Wort „Wenn nicht wir helfen, die alles im Überfluss haben, wer hilft dann?“. Ein großes Dankeschön geht an alle Spender, insbesondere auch an den Marktladen Wiesenttal für die gute Kooperation und die Firma Borg Warner, die leere Kartons zur Verfügung stellte.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone