Wie rücke ich meine Heimatstadt ins rechte Licht? Mit dem Projekt „My Pappenheim“ können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren ihre Medienkulturkompetenz verbessern. Aus Youtube-Konsumenten werden Filmemacher. Mit Handykamera und Laptop reflektieren die Teilnehmenden den Bezug zu ihrer Heimat. Um das Projekt auf die Beine zu stellen, hat sich in der Altmühlstadt ein Bündnis gebildet. Evangelische Landjugend,  EBZ Pappenheim, Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) sowie der Kunst- und Kulturverein e. V. haben ein Programm zusammengestellt, das Spaß macht: In zwei Wochenendseminaren im EBZ und fünf Workshops werden drei Kurzfilme entstehen. Zwei Trailer dokumentieren das erste Wochenendseminar:

Gefördert wird das Ganze aus dem Programm Kultur macht stark des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Insofern kann das Pappenheimer Bündnis auch zum Vorbild für andere ELJ-Regionen werden.

Wie man gute Handyvideos dreht erklärte Lukas Hennings, der bei IN TV eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton macht.

Hier könnt ihr seine Tipps herunterladen: 10 Tipps für gute Handyfilme

 

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone