Die Situation:

Die Gruppe ist zu klein geworden. Es bräuchten dringend mal wieder frisches Blut. Oder: Die Gruppe überaltert schön langsam. Wenn nicht bald neue Mitglieder kommen, dann wird es eng.

Bei allen Gruppen stellt sich früher oder später die Frage nach dem Gruppennachwuchs. Es wird immer mehr darauf ankommen, dass man sich um Neue in der Gruppe bemühen muss. Da hilft es, wenn man einigermaßen strategisch vorgeht.

 Robert rät: „Setzt Euch zusammen und entwickelt Ideen“

Setzt euch in eurer Vorstandschaft oder auch in der ganzen Gruppe zusammen und überlegt miteinander:

  • Wie ging es dir selber?
  • Warum bist du in die ELJ gekommen?
  • Wie ging es dir am Anfang?
  • Warum bist du dabei geblieben?

Und allgemein:

was hat eure ELJ den Jugendlichen zu bieten?

Wie könnt ihr Jugendliche neugierig auf eure Gruppe machen?

Welche Jugendlichen gibt es für eure Gruppe (kennen wir alle?)

Was Jugendliche bei euch finden, können ganz praktische Dinge (Raum, Verpflegung…) sein, aber auch Erlebnisse, Gemeinschaft. Ihr könnt mit Sicherheit mehr bieten, als euch spontan einfällt

Die Kernfrage: Was interessiert „eure“ Jugendliche?

Da seid ihr ja allesamt Experten. Aber: es gibt neben den offensichtlichen Interessen (feiern, Jungs/Mädels, chillen…) auch versteckte Interessen (Gemeinschaft, Herausforderungen meistern, Sinn finden…).

Und zum Schluss:

Wie sprechen wir sie an?

Im Konfi-Unterricht bzw. Konfi-Freizeit, übers Internet, durch Einladungsschreiben, Aushang, Plakat, persönlich…

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone