Situation

Konflikte können das Gruppenklima und die Beziehungen der Mitglieder stark beeinträchtigen oder sogar zerstören. Konflikte haben die Eigenschaft, sich zu verhärten und zu eskalieren, wenn nichts dagegen getan wird. Konflikte sind wie Eisberge: Die eigentlichen Probleme liegen oft unter der Oberfläche. Gestritten wird über die Sache, Probleme machen aber die unterschiedlichen Gefühle, Interessen, Beziehungen, Missverständnisse etc.. Konflikte sind auch Chancen für ein besseres Miteinander!

Friedel rät

  1. Greift frühzeitig ein!
  2. Holt Außenstehende als unbelastete Vermittler! Gerne könnt ihr euch dabei an eure ELJ-Bezirksreferenten wenden.
  3. Traut euch und sprecht Konflikte offen an!
  4. Lasst alle Beteiligten zu Wort kommen und versucht das eigentliche Thema zu klären!
  5. Bittet die Konfliktparteien nach Austausch der Standpunkte, einen Schlussstrich zu ziehen: „Blöd gelaufen – in Zukunft machen wir es besser!“
  6. Beugt Konflikten vor: Sorgt in eurer Gruppe für regelmäßige gemeinsame Gespräche, bei denen jeder Kritikpunkte, Anregungen, Stimmungen los werden kann.

Methode:

Kollegiale Beratung

Die häufigsten Fehler in Konflikten:

  • „Hinten rum“: Über Betroffene in ihrer Abwesenheit herziehen
  • Unsachlich werden: Die ganze Person abwerten und angreifen
  • Umgekehrt: Kritik persönlich nehmen
  • „Friede, Freude, Eierkuchen“: Konflikte unter den Teppich kehren und nicht offen ansprechen
  • Konflikte als Fehler betrachten
TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone