Die Evangelische Landjugend in Bayern und die Evangelische Landjugend im Dekanat Rothenburg trafen sich kürzlich zur Gründungsversammlung im Gemeindehaus Kloster Sulz.

16 Jugendliche aus Kloster Sulz und Dombühl haben zusammen mit Pfarrer Lindner, Bürgermeister Geier  und Mitgliedern des Kirchenvorstandes die Neugründung der ELJ Kloster Sulz-Dombühl  vollzogen. Zur Wiedergründung der Ortsgruppe waren ebenfalls der stellvertretende Landjugendpfarrer Ben Herzog, Bezirksreferentin Birgit Bruckner sowie der Kreisverband Rothenburg vor Ort. Nachdem die Ortsgruppe mehrere Jahre ruhte, freuen  sich alle Beteiligten über die Wiedergründung. Neu ist nun, dass die Ortsgruppe den Doppelnamen Kloster Sulz-Dombühl trägt.

Bei  vorherigen Treffen mit den Jugendlichen vor Ort stellten der Kreisverband und Birgit Bruckner die Struktur der Evangelischen Landjugend und die Arbeit des Kreisverbandes vor. Dazu gehören z.B. verschiedene Turniere, Ausflüge, Altkleidersammlungen und Hilfsaktionen an Weihnachten.

Der Gründungsakt begann mit der Vorstellung und Anerkennung der Satzung. Nachdem diese einstimmig angenommen wurde und die Wahlordnung durch Friederike Bösener vorgestellt wurde, konnte die Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt werden. An der Spitze steht Eva Giebel, unterstützt durch Denise Unger. Weiterhin wurden gewählt: Cora Hofmeister (Kassier), Milena Lutz (Schriftführer), Anna Giebel und Leon Kühnle (Beisitzer).

Zur Gründung gab es auch Geschenke: Ein Outdoor-Spiel von den Vertretern aus Pappenheim, einen Gutschein über 80€ vom Kreisverband, eine Kasse und einen Gutschein über 100€ vom Bezirksvorstand.

CHRISTINE TRUMP

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone