Große Aufregung am Reformationstag bei den jugendlichen Migranten der Rummelsberger Wohngruppe in Wiesenbronn – „Mädchenbesuch“ hatte sich für den Nachmittag angekündigt… Was sich dahinter verbarg: zwei Mädels der ELJ-Unterfranken besuchten die zehnköpfige „Männer-WG“, im Gepäck Kürbisse, LED-Teelichter und Zutaten für eine Kürbissuppe. Einen kurzweiligen Nachmittag erlebten sodann die Jungs aus Somalia, Eritrea, Albanien, dem Kosovo, Marokko und Syrien mit Lea und Tabea, die gemeinsam mit den Jungs zunächst Kürbisfratzen aus dem Gemüse anfertigten und im Anschluss zusammen mit ihnen eine leckere Suppe aus dem Innenleben der Gruselköpfe zauberten. Eine Runde UNO zwischenrein war natürlich obligatorisch. Auch nach dieser gemeinsamen Aktion waren sich wieder alle einig: gerne wieder! Ideen für nächste Begegnungen mit den jugendlichen Flüchtlingen werden bereits gefeilt.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone