Der Bezirksverband Schwaben der Evangelischen Landjugend besteht aus den Kreisverbänden Nördlingen und Memmingen, zwischen denen über 100 Kilometer ELJ-Niemandsland liegt. Für seinen Vorstand ist es eine Herausforderung, trotzdem die Mitglieder zusammenzubekommen. Bei der diesjährigen Bezirksversammlung wurden dafür ganz neue Wege beschritten und die 25 Teilnehmer fanden sich plötzlich in einem abgesperrten Raum eingeschlossen… Der gemeinsame Besuch im Escape-Room von Allgäu-Escape in Memmingen brachte die Delegierten aus den ELJ-Regionen Schwabens in Teams zusammen, in denen diese ihre Kooperationsfähigkeit über alle Kreisgrenzen hinweg unter Beweis stellten.

Nachdem auch der letzte Code geknackt und die kniffligsten Rätsel gelöst waren, konnte die eigentliche Versammlung im Jugendheim Herbishofen beginnen. Die Bezirksvorsitzende Lea Schweitzer, Erkheim, blickte auf das vergangene Geschäftsjahr zurück und auf die Höhepunkte in den kommenden Monaten voraus. Geplant ist eine Busfahrt zum landesweiten ELJ-Event „Orange Night“ am 29./30. Juli in Pappenheim. Die Landesvorsitzende Nadine Bentheimer freute sich in ihrem Grußwort über die positive Resonanz und berichtete über die Planungen für dieses Ereignis. Bezirksreferent Friedel Röttger leitete die Nachwahlen und konnte danach Michael Hertle aus Heuberg als neues Vorstandsmitglied begrüßen. Anna Karrer vom Bezirksvorstand und ihr Küchenteam aus Herbishofen verköstigte die Versammlungsteilnehmer mit leckerem Essen.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone