Ähnliches habe ich mir wohl auch gedacht, als ich  das diesjährige Theater der ELJ Oberaltertheim mit gleichnamigem Titel besucht hatte. Mit großer Leidenschaft, Humor und einer großen Portion Liebe fürs Detail begeisterte die Landjugend aus Oberaltertheim die Besucher der bis zum letzten Platz gefüllten Halle in Unteraltertheim.

Die dreiaktige Komödie handelte von Charlie Stäblein, Vertriebsspezialist der Metropole Oberaltertheim, der für sich in Anspruch nahm, ein 100-prozentiger Mann zu sein und aufgrund seines Verhaltens vor allem immer wieder mit seiner Nachbarin Jana Mozart aneckte. Dies änderte sich jedoch, als sich die Beiden aufgrund eines Stromschlages plötzlich im Körper des Anderen wiederfanden.

Das sehr ansprechende Bühnenbild für das gut zweistündige Theaterstück in Mundart wurde in Eigenregie hergestellt. Es war das erste Jahr, indem die ELJ Oberaltertheim ein Stück dreimalig aufführte, was sich nicht zuletzt aufgrund der hohen Resonanz, definitiv lohnte. Auch an die Herrschaften der älteren Generation wurde gedacht, indem eine Nachmittagsaufführung mit Kaffee und Kuchen angeboten wurde, die großen Anklang fand.

Die vielen Stunden Arbeit und sicherlich häufig auch sehr schlafarmen Nächte haben sich mehr als gelohnt. Daumen hoch – ELJ Oberaltertheim! Vielen Dank für diesen schönen und lustigen Abend.

(Thomas Strauß)

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone