Die Wachsteiner Jugend ist nach über 10-jähriger Pause wieder als Evangelische Landjugend aktiv. Die Dorfjugend in Wachstein schloss sich im Rahmen einer Wiedergründungsversammlung zur Evangelischen Landjugend (ELJ) Wachstein zusammen. Die beiden ELJ Kreisvorsitzende Maria Klungler und Johannes Scharfenberg sowie die ELJ Bezirksreferentin Regina Wenning begleiteten die zwölf Jugendlichen durch den Abend.

Pfarrer Sommerfeld lobte und befürwortete den Schritt der jungen Erwachsenen und bot ihnen seine volle Unterstützung an. Er war lange Jahre selbst als ELJ Vertrauenspfarrer aktiv mit dabei und schätzt die ELJ als einen Verband, bei dem demokratisches Miteinander eingeübt und junge Menschen viel fürs Leben lernen können.
„Im Mittelpunkt der ELJ Arbeit steht das gemeinsame Engagement für das Dorf. Dabei darf der Spaß niemals zu kurz kommen“, sagte Johannes Scharfenberg und lud die neue Gruppe zu den Kreisverbandsveranstaltungen ein. Bezirksreferentin Regina Wenning beglückwünschte die Wachsteiner Jugendlichen zu ihrem Entschluss sich selbstständig und gleichzeitig gemeinschaftlich zu organisieren.  Die beiden Vorsitzenden beendeten den Abend mit einem kleinen Vorausblick auf 2017. Sobald der erste Schnee liegt möchten sie ein Schneefest am Schlittenberg veranstalten sowie bei der nächsten Jugendandacht mit dabei sein.

Aus den ersten Wahlen zur Vorstandschaft gingen Bastian Wagner und Hanna Meyer als erste Vorsitzende sowie  Jonas Gagsteiger und Linda Gerhäuser als Stellvertreter hervor. Kassier wurde Tobias Gerhäuser, Schriftführer Lukas Gerhäuser.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone