Für seine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus erhielt der Kreisverband Ansbach der Evangelischen Landjugend den Freiherr Wilhelm-von-Pechmann-Preis der Evangelischen Kirche. Einen Teil des Preisgeldes hat der Kreisverband Ansbach nun dem Förderverein ELAN der Evangelischen Landjugend gespendet. Mit 1500 € werden die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ELJ in Mittelfranken unterstützt. Der Kreisvorsitzende Sebastian Lieret sieht die Spende als „dickes Dankeschön der Jugendlichen an ihre Hauptamtlichen, die im Hintergrund stets motiviert und unterstützt haben“. Der Förderverein ELAN, der sich die Unterstützung und Sicherung der Landjugend-Personalstellen auf die Fahnen geschrieben hat, freute sich über die satte Spende. Im Bild die Vertreter des ELAN, Landjugendpfarrer Gerhard Schleier, Hannes Schmidt und Friedel Röttger (1., 2. und 5. von links) zusammen mit Sebastian Lieret, Regina Wenning, Nadine Bentheimer und Laura Selz vom ELJ Kreisverband Ansbach (3., 4., 6. und 7. von links).

 

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone