Landjugendarbeit benötigt finanzielle Sicherung. Ein Stück „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat jetzt der Kreisverband Ansbach der Evangelischen Landjugend geleistet. Er ist dem Förderverein ELAN e.V. beigetreten. Der ELAN hat das Ziel, die Personalstellen der pädagogischen Referentinnen und Referenten in den Regionen finanziell abzusichern. Dem Kreisverband Ansbach mit den beiden Vorsitzenden Daniela Kroner und Sebastian Lieret liegt die ELJ deshalb so am Herzen, weil hier Demokratie erlebbar gemacht werden kann. Außerdem finden junge Menschen in der ELJ einen Raum, um Demokratie einzuüben und zu verinnerlichen. Wichtige Beiträge zur Festigung des demokratischen Bewusstseins hat der Kreisverband Ansbach in der Vergangenheit durch seine Beschäftigung mit den dunklen Tagen des Nationalsozialismus geleistet.

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone