In rund 30 Gemeinden wurden „Maibäume der Toleranz“ aufgestellt. Unter dem Motto „Gemeinsam gut aufgestellt“ riefen KLJB BayernBJB und ELJ zusammen mit dem Bayerischen Bauernverband und dem Bayerischen Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen zur bayernweiten Aktion Anfang Mai auf.

Zahlreiche Prominente unterstützen die ELJ-Ortsgruppen in Mittelfranken, Schwaben und Oberfranken. So waren als Vertreter/-innen der Evangelisch-Lutherischen Kirche Regionalbischöfin Gisela Bornowksi in Ehingen zu Besuch, Oberkirchenrat Detlev Bierbaum war in Volkratshofen zu Gast. Auch der Bayerische Jugendring war gut vertreten: Präsident Matthias Fack half beim Maibaum aufstellen in Geislohe, während Manfred Gahler (Vorsitzender des Bezirksjugendrings Schwaben) beim Agrarsozialen Arbeitskreis in Nähermemmingen für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft einstand.

Zusammenfassung: Was war los?

Hintergründe

TEILEN: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestDigg thisPrint this pageEmail this to someone